Mitarbeiterpotenziale besser im betrieblichen Alltag nutzen

Die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter(inn)en, ihre Potenziale, Stärken und Qualifikationen besser zu nutzen ist für jeden Betrieb und Personalverantwortlichen – ob in der Wirtschaft oder im Non-Profitbereich – ein wichtiges Anliegen. Nicht zuletzt aufgrund des immer stärker spürbaren Fachkräftemangels und der „Halbwertzeit des Wissens“. Doch auch die geforderte Flexibilität durch veränderte Aufgabenstellung erfordern ein genaues Hinsehen, was an Kapazitäten (mittlerweile) vorhanden ist.

Und wer glaubt, sein Personal ganz genau zu kennen, kann sich durchaus positiv täuschen.

Das ProfilPASS-System¹ ermöglicht eine vorausschauende, wirkungsvolle Personalarbeit. Indem zunächst festgestellt wird, welche informellen (also im beruflichen und privaten Alltag erworbenen) Kompetenzen vorhanden sind. Es eröffnen sich somit neue Handlungsoptionen und Einsichten, beispielsweise durch

  • die Neuverteilung von Aufgaben (Personaleinsatzplanung),
  • die Dialogfähigkeit der Mitarbeiter/innen (Stichwort: Mitarbeitergespräche)
  • die Weiterbildung und Qualifizierung einzelner, auch älterer, Mitarbeiter/innen
  • eine unterstützende Förderung von Auszubildenden und einen fruchtbaren Ausbildungsablauf
  • das gezielte Vorbereiten des Führungskräftenachwuchses
  • das Sichtbarwerden von betrieblichen Entwicklungspotenzialen
  • eine bedarfs- und entwicklungsorientierte Personalauswahl

Die Kompetenzpässe, die von zertifizierten ProfilPASS-Berater/innen nach einem geregelten Feststellungsverfahren ausgestellt werden, verhelfen den Betrieben und Organisationen letztendlich zu

  • mehr Transparenz und einer
  • optimierten Personalentwicklung und
  • Aufgabenerfüllung.

Bei der Einführung der Kompetenzpässe² begleitet Sie ein unabhängiger Berater bzw. eine Beraterin. Es ist ebenso möglich, betriebsinterne Mitarbeiter/innen vor Ort zu schulen, die einen Teil der Beratungen übernehmen können.

Das WEGA-Team bietet seit Anfang des Jahres 2011 zertifizierte ProfilPASS-Beratungen an. Ilona Munique steht den Betrieben für Nachfragen zur Einführung von Kompetenzpässen in Ihren Betrieb per Telefon (0951-296 089-35) oder E-Mail gerne zur Verfügung.

*********************************

¹ Der ProfilPASS wurde im Rahmen eines Projektes der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung (BLK) zur Förderung des lebenslangen Lernens entwickelt und erprobt.

² Es gibt verschiedene Arten von Kompetenzpässen, siehe dazu: Erpenbeck, John: Handbuch Kompetenzmessung. Schäffer-Poeschel, 2007; ISBN: 978-3-7910-2477-6

Weitere Literatur: Kucher, Katharina / Wehinger, Frank: Mitarbeiterpotenziale entdecken und entwickeln  : Kompetenzpässe im betrieblichen Alltag nutzen; W. Bertelsmann-Verlag, 2010; ISBN: 978-3-7639-4361-6

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s