Je weniger Technik im Spiel ist …

„… und ein ganz neues Gefühl überschüttete mich. Nicht das normale Toll- Ein- Gutes- Referat-Gefühl, sondern … Verständnis. Ich habe für diesen Vortrag gearbeitet, bin dafür rausgegangen, und habe alles verstanden.

Alles in einem kann ich sagen, dass sich Referate ohne Internet nur lohnen. Klar, wenn man im Zeitdruck ist und das Thema eh nicht mag, ist Google eine gute Sache. Aber sonst macht es sehr viel mehr Spaß, Bücher durchzuarbeiten, und vor allem hat man dann nicht de ganzen Inhalt am nächsten Morgen wieder vergessen. Außerdem hat man auch mit etwas Kreativität andere Medien zur Verfügung als nur den Beamer. Und je weniger Technik im Spiel ist, desto weniger kann hinterher auch ausfallen.“
[„Ne, sorry, da müssten Sie mal im Internet gucken“ von Sonja Radde]

Auf verschiedenen Kanälen bereits gepostet, möchte ich dennoch auch hier diesen erhellenden Artikel einer Schülerin verankern.

Sich etwas erarbeiten macht, wie das Wort schon sagt, Arbeit. Häufig wird von Referent(inn)en erwartet, dass sie die Lösung für alle Probleme in der Tasche mitbringen. Fachinformationen zu erhalten ist gut und wichtig, doch wesentlich gehaltvoller und nachhaltiger (doch, das Wort passt hier einfach!) ist es, selbst nachzudenken. Nicht vordenken zu lassen. Dabei kann man sich natürlich eine begleitende Anleitung über die Trainer/innen holen. Das trägt zum zielgerichteten Ergebnis sicherlich bei und verschafft Sicherheit und echte Kompetenz.

Die Konsumentenhaltung weicht einem selbstbestimmten Lernen mithilfe subjektorientierten Lehrens. Und das ist gut so.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: