Neuer Artikel zu Crowdfunding für Bibliotheken

Fertig. Heute an die Redaktion des Bibliotheksforums Bayern abgegeben. Der Artikel zu Crowdfunding erscheint voraussichtlich im Februarheft 2013. Ein klitzekleiner Auszug daraus:

Crowdfunding. Die Schwarmfinanzierung für alle, die ein risikoloses Abenteuer nicht scheuen. Warum nicht einmal die ausgetretenen Pfade verlassen? Spaß haben und Nervenkitzel statt Verbissenheit und überstrapazierte Geduld bei Projektanträgen. Was ist dieses Crowdfunding? Im übergeordneten Sinne: Fundraising. Der Nutzen: Projekte ins Laufen bringen, sie bestenfalls zu finanzieren, mindestens jedoch neu zu bewerten. Und die Crowd, die (virtuelle) Gemeinschaft, aktivieren, binden, nutzen. Was ist das Prinzip hinter Crowdfunding, wie funktioniert es, was ist das Wesentliche daran? Was passiert mit dem Geld, wo kommt es her und wie erfolgreich ist Crowdfunding? Beispiele zeigen: ja, es funktioniert. Anwendungsbereiche gibt es unter bestimmten Kriterien auch in Bibliotheken. Warum also nutzen unsere Bibliotheken Crowdfunding nicht?

Der Artikel geht diesen Fragen nach. Das Fazit: Beim Crowdfunding gibt es auf keiner Seite Verlierer.

Wer sich bereits jetzt eingehender über Crowdfunding informieren möchte, empfehle ich den kostenlosen Download:

Crowdfunding für OPL-Projekte nutzen : Finanzierung, Marketing, Social Networking / Ilona Munique. Hrsg. Berufsverband Information Bibliothek / Kommission für One-Person Librarians. – 1. Aufl. – 2012.  (Checklisten ; 36) http://www.bib-info.de/kommissionen/kopl/publikationen/checklisten.html

Der nächster Fortbildungstermin in Bamberg findet statt am 25.03.2013 (Kurs Nr. 13.1): Crowdfunding. Marketing 2.0 auch für Bibliotheksprojekte.  Reservieren per E-Mail | Anmeldeformular (.doc) | Anmeldeformular (PDF)

Gerne komme ich für ein Seminar auch für Kurzvorträge (60 min.) bis Ein-Tages-Seminare (mit Projektworkshop) zu Ihnen. Mögliche Themeneingrenzung zum Beispiel: Finanzierung 2.0 durch Crowdfunding oder Crowdfunding. Marketing 2.0 auch für Bibliotheksprojekte. Kontaktieren Sie mich unverbindlich und fragen Sie nach den Konditionen.

Advertisements

Eine Antwort

  1. […] “Die Schwarmfinanzierung für alle, die ein risikoloses Abenteuer nicht scheuen. Warum nicht einmal die ausgetretenen Pfade verlassen? Spaß haben und Nervenkitzel statt Verbissenheit und überstrapazierte Geduld bei Projektanträgen. Was ist dieses Crowdfunding? Im übergeordneten Sinne: Fundraising. Der Nutzen: Projekte ins Laufen bringen, sie bestenfalls zu finanzieren, mindestens jedoch neu zu bewerten. Und die Crowd, die (virtuelle) Gemeinschaft, aktivieren, binden, nutzen. Was ist das Prinzip hinter Crowdfunding, wie funktioniert es, was ist das Wesentliche daran? Was passiert mit dem Geld, wo kommt es her und wie erfolgreich ist Crowdfunding? Beispiele zeigen: ja, es funktioniert. Anwendungsbereiche gibt es unter bestimmten Kriterien auch in Bibliotheken. Warum also nutzen unsere Bibliotheken Crowdfunding nicht?” Ilona Munique […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: