Crowdfunding-Workshops auf dem 21. Hessischen Schulbibliothekstag 2013

Stellt euch vor, es gibt Geld, und keine Bibliothek will es. Seit Oktober 2011 versuche ich, Crowdfunding auch Bibliotheken schmackhaft zu machen, mache auf das Thema mit Seminarangeboten, Vorträgen, Checklisten (s. u.),  Weblogbeiträgen und via Social Networking aufmerksam.

So auch zum 21. Hessischen Schulbibliothekstag in Lollar (bei Gießen) am 02.03.2013. Zwei 90-minütige Crowdfunding-Workshops zeigen ganz praktisch auf, wie es funktioniert. (Programm n.n., erscheint unter http://www.schulbibliotheken.de/). Ein Artikel wird im Bibliothekforum Bayern, BFB, im Heft 1/2013 abgedruckt.

Doch nicht nur für Schulbibliotheken ist Crowdfunding geeignet, sondern für alle Bibliotheksarten gleichermaßen. Ein nicht unbeachtlicher Nebeneffekt zur Finanzierungschance: es lassen sich Schüler/innen, Praktikannt(inn)en, Auszubildende mit einbinden. Ja, diese könnten das ganze Projekt sogar völlig selbst stemmen. Denn zu verlieren gibt es nichts, nur zu gewinnen.

Wer nicht mehr so lange auf den Schulbibliothekstag warten möchte, um Informationen zu Crowdfunding zu erhalten, dem bieten sich folgende Möglichkeiten an:

1. Fortbildungen

In Bamberg am Mo., 25.03.2013 Crowdfunding – Marketing 2.0 auch für Bibliotheksprojekte (Seminarinhalt) (€ 70,-). Anmeldeschluss: 11.03. (Kurs-Nr. 13.1). Anmeldeformular. doc | Anmeldeformular .pdf 
Weitere und künftige Fortbildungstermine (nicht nur zu Crowdfunding).

Gerne komme ich für ein Seminar auch für Vorträge (ab 60 min.) bis Ein-Tages-Seminare (mit Projektworkshop) zu Ihnen.

Mögliche Themeneingrenzung bzw. Schwerpunktsetzung: Finanzierung 2.0 durch Crowdfunding und Crowdfunding. Marketing 2.0 auch für Bibliotheksprojekte.

2. Literatur

Crowdfunding für OPL-Projekte nutzen : Finanzierung, Marketing, Social Networking / Ilona Munique. Hrsg. Berufsverband Information Bibliothek / Kommission für One-Person Librarians. – 1. Aufl. – 2012.  (Checklisten ; 36) http://www.bib-info.de/kommissionen/kopl/publikationen/checklisten.html

Darin enthalten alle derzeit (natürlich subjektiv gesehen) relevante Literatur zum praktischen Einstieg und zur Durchführung.

Also, dann, worauf noch warten?!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: