Dreieinhalb Blogs sind keines zuviel

Sommerloch? Ne, Blogparade von GECKOweb. Daher mein kleiner Beitrag dazu, warum ich seit 2008 blogge – und wo.

So begann’s

Den Anstoß für mein erstes Weblog im April 2008 gab ein Seminar im Januar desselben Jahres, welches ich zum damals relativ frischen Themas „Web 2.0“ besuchte. Veranstaltet hatte es die BIB-Landesgruppe Baden-Württemberg. Und da ich mir den BIB-Kollegen Dr. Jürgen Plieninger als Referenten etwas näher ansehen wollte, so in meiner Eigenschaft als Vermittlerin in Sachen Fortbildungen, nahm ich eben mal teil.

Das FobiKom-Weblog

Nicht ahnend, dass die Inhalte derart auf mich übersprangen, dass ich kurze Zeit später mein Debüt im FobiKom-Weblog gab. Als Vorsitzende der Kommission für Fortbildung fand ich die Idee gut, mit Hilfe von öffentlichen Berichten Hinweise in Sachen „Fort- und Weiterbildung rund um die Erwachsenenbildung“ zu geben – über das Bibliothekarische hinaus. Das „Forum der BIB-Kommission für Fortbildung zur Erwachsenenbildung in/für Bibliotheken“ hatte natürlich einen starken Fokus auf den größten bibliothekarischen Personalverband, dem Berufsverband Information Bibliothek (BIB), dessen Mitglied ich seit 2000 bin. Nett nachzulesen eine Notiz, die der mausbiblblog im Juli 2009 veröffentlichte. Mit einem Kommentar von mir, der die Intuition zu meinem Weblog schön erklärt. Ich musste schmunzeln, als ich meine Zeilen von damals las.

Stetig kletterten die Leserzahlen des FobiKom-Weblogs nach oben. Und hielten sich noch lange stabil, als Jürgen und ich es längst aufgegeben bzw. umgewandelt hatten. Alldieweil ich meinen Vorsitz nach 6 Jahren abgelegt hatte und ich somit nicht mehr den „inneren Auftrag“ bzw. die Legitimation zur Fortführung verspürte. Leider wurde es, trotz mehrfachen Aufrufs, von niemanden mehr fortgeführt. Letztendlich konnten Jürgen und ich es doch nicht lassen. Wir begannen einen neuen Weblog mit ähnlichen Inhalten, nun mehr unter seiner als unter meiner Führung.

Das bibfobi-Weblog

„Fortbildung in Bibliotheken – Up to date bleiben in Skills und Inhalten“, kurz: „bibfobi“ genannt besteht seit November 2012. Für mich eigentlich erst seit Januar 2013, denn Jürgen Plieninger hat schon mal vorgearbeitet und mich auf seine sanfte Tour hineingelockt. Klar wollte ich ein Fortbildungs-Bibliotheks-Blog weiterführen. Denn es hilft, am Thema zu bleiben, sich selbst fortzubilden, indem man beständig auf die Suche nach interessanten Inhalten geht. Und kein Verschieben gilt, denn „täglich eine Meldung außer Wochenende und Feiertage“ lautete auch hier wieder die Devise. Im Vorgängerblog hatten wir allerdings auch noch den Samstag bestückt. Doch nachdem ich eineinhalb weitere Blogs habe (und Jürgen noch etliche mehr!), bat ich mir diesen Tag aus Selbstschutzgründen aus.

Das WEGA-Team-Weblog

Das WEGA-Team-Weblog ist das halbe Tagebuch unter meinen Weblogs. Komischerweise ist es das Broterwerbs-Weblog und müsste von daher mein Hauptaugenmerk erhalten. Doch ist es eher dazu gedacht, aktuelle Meldungen zu meinen Fortbildungsangeboten zu offerieren. Da sich diese nicht ständig ändern – seit 1996 biete ich ein festes Repertoire mit zwar immer aktuellen Anpassungen an das Zeitgeschehen an – sind die Meldungen eher im Zwei-Wochen-Takt. Mehr als zwei bis drei grundlegende Neubausteine im Jahr sollten es nicht sein. Dazu die Ankündigungen der WEGA-PraxisSeminare in Bamberg. Die jedoch auch weniger werden, da ich ohnehin schon so viel Termine außerhalb Bambergs wahrnehme. Über die ich gerne mehr berichten würde. Doch halte ich es für heikel, zu viel von den Erlebnissen mit meinen Fortbildungskunden zu erzählen.

Aus dem Nähkästchen plaudere ich aber auch hier, je nach Lust und Laune. Und je nach Zeitbudget. Welches ich zugegebenermaßen mit einem ganz spezielles Hobby bzw. eine wunderbare Berufung teilen „muss“:

Das Bienen-leben-in-Bamberg.de-Weblog

Es geht um Bienen, Honig und Imkerei. Es geht um die Zukunft unserer Bienen innerhalb einer menschengemachten Kulturlandschaft. Bienen-leben-in-Bamberg.de ist unsere Privatinitiative, die ich mit Reinhold Burger, meinem langjährigen Partner, in Bamberg ins Leben gerufen habe. Als „Bamberger Schulbiene“ (mit quasi einem eigenen Tagebuch innerhalb des Tagebuchs) gehen wir in alle Schulen Bambergs. Was wir da erleben, und was wir innerhalb unseres „ganz normalen“ Imkerlebens mit unseren Völkern und unserem „Bamberger Lagenhonig“ sowie unseren Bienenpatinnen und -paten erfahren, halte ich hier ausführlich in Wort, Bild und Videos fest.

Das Blog Bienen-leben-in-Bamberg.de ist im Grunde das einzig wirkliche Tagebuch im Wortsinne. Hier bereite ich die beinahe täglichen Erlebnisse in zumeist chronologisch erfahrener Reihenfolge auf.  Und bei dem ich immer wieder staune, was alles in so eine Woche hinein passen kann, wenn es mit Leidenschaft geschieht.

Der Sinn von Weblogs für mich

  1. Archivfunktion des Wissens, der Erfahrung und des allzu flüchtigen Lebens
  2. Wissensmanagement
  3. Reflexion, gepaart mit dem Wunsch, dazuzulernen. Denn im Niederschreiben entdecke ich die Wissenslücken, und was mir zunächst erst klar erschien, entpuppt sich zuweilen als Halbwissen. Dann wird recherchiert, denn blamieren möchte ich mich natürlich nicht.
  4. Befriedigung des offensichtlichen Sendungsbewusstsein, der Informationsfreude und der Sammelleidenschaft, welches so vielen von uns Bibliothekarwesen und Erwachsenenbildnern zu eigen ist
  5. Ich schreibe einfach gerne, schon immer! Journalismus war eines der vielen Berufe, die mich von je her interessierten. Das Zehn-Finger-System war denn wohl auch eines der wenigen Fertigkeiten, die ich aus meiner Schulzeit komplett gerettet habe.
Advertisements

Eine Antwort

  1. […] Das WEGA Team – Dreineinhalb Blogs sind keines zu viel […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: