Klarsprech statt Worthülsen. Eine Bücherei blickt durch.

Team Stadtbücherei Lüdenscheid im Leitbildprozess5114-Wegweiser-LuedenscheidWas, bitte, ist eine „demokratische Stadtgesellschaft“? Bedeutet es, dass alle (auch Menschen ohne deutsche Staatsbürgerschaft) demokratisch darüber abstimmen dürfen, wann und zu welchem Preis sie ihre – von Steuergeldern finanzierten – Büchereien nutzen dürfen? Oder ist hier der in Deutschland übliche und daher nicht weiter erwähnenswerte demokratische Prozess der Parteienwahl gemeint? Ist „Stadtgesellschaft“ ein Synonym für „Bürgerinnen und Bürger“, also einer Bezeichnungen, die „man“ vermeiden will, weil sie in kommunalen Verlautbarungen zu reichlich und zu altbacken daher kommt? Wie auch immer … der bemühte Versuch, neue Begrifflichkeiten Begriffe in das Leitbild der Stadtbücherei Lüdenscheid einzuführen, findet an diesem und weiteren Punkten wenig Zustimmung.

Team Stadtbücherei Lüdenscheid, Leitbild-ProzessDoch auch vormals über jeden Zweifel erhabene bibliothekarische Begriffe werden zerlegt. Ein Beispiel ist das gute, alte „Informationszentrum“. Sind Büchereien als Informationsdienstleister noch so zentral wie ehedem, oder wurden sie nicht längst schon durch andere Dienstleister an die Peripherie gerückt? „Zentral“ in einer vernetzten, sich ergänzenden und konkurrierenden Welt scheint nur noch der Google-Suchmaschinenschlitz zu sein. Nur mal so als Provokation. Es genügte, um uns leichten Herzens auf Reduktionen einzulassen und so zum Kern der Aussage zu gelangen: Freier Zugang zu Informationen. Also auch für diejenigen, die zuhause immer noch keinen Suchschlitz ihr Eigen nennen. Von der Hilfestellung im Kampf um die „richtigen“ Informationsquellen reden wir an anderer Stelle weiter.

Wortfindung und -bewertungApropos Zugang: Kann es Auftrag einer Stadtbücherei sein, den „Zugang zum kulturellen Erbe?“ zu schaffen, oder wird sie damit prompt mit Archiv oder Museum verwechselt? Was fangen wir an mit der Aufforderung: „den positiven Wert kultureller und sprachlicher Vielfalt fördern“? Lässt sich ein positiver Wert fördern, oder ist er nicht einfach, was er ist? Wurde be-fördern gemeint? Oder soll gar der Turm zu Babel neu aufgebaut werden? Hm. Im Hinblick auf die Finanzdecke sind gutes Deutsch und verständliches Englisch Anspruch genug. Dafür Medien zu beschaffen schränkt die gewünschte Vielfalt samt Wertediskussion (die Büchereien nur unterstützen, nicht selbst führen können) von selbst ein. Wir sehen uns ohnehin mit hechelnd heraushängender Zunge jeglicher Vielfalt hinterher eilen, was nicht besser wird durch den anspruchsvollen Satz, „mit dem Medienwandel Schritt zu halten“. Eher schon, die Anforderungen, die zwangsweise entstehen, aufzugreifen.

Team Stadtbücherei Lüdenscheid im LeitbildprozessUnd sei es politisch noch so gewollt und stereotyp vorgegeben: wirkt „Migrationshintergrund“ denn nicht genauso diskriminierend wie „Behinderte“? „Integrationsprozesse“ sind des Pudels Kern, und diese will die Stadtbücherei unterstützen und ihren Beitrag dazu leisten. Denn ob Minderheit oder nicht: sie sind alle ganz einfach unsere „Kunden“. Oder etwa nicht? Neues Diskussionsfass aufgemacht! Doch schnell entschieden. Durch gestiegene Ausleih- und Servicegebühren ist „Kundin/Kunde“ ohne Weiteres gerechtfertigt, die Haltung dahinter ebenfalls (die politisch korrekte Anrede eingeschlossen).

Stadtbücherei Lüdenscheid, HintereingangStadtbücherei LüdenscheidVon daher liegt das Problem nicht so sehr im Begriff, sondern darin, dass sich tatsächlich nicht mehr jede Zielgruppe einen Büchereiausweis leisten kann und mag. Und wenn schon Zielgruppendiskussion, dann ohne die „Silver Society“ oder „Best Agers“ zu bemühen, Mega-Trend-Begriff hin oder her. Auch zu den „geburtenstarken Jahrgängen aufwärts“ brachten uns Hintergrundrecherchen* keine optimale Lösung. Weder konnte „Generation X“ noch Baby Boomer überzeugen. Ohnehin hatten englischsprachige Begriffe wenig Chancen, ebensowenig wie „denglische“ bzw.  „germische“ Konstrukte.

Team Lüdenscheid im LeitbildprozessUnser Resümee war: Was nach Worthülse, Effekthascherei oder Kunstwort klangt, war es oft auch. Fantastisch entlarvt wurde und werden sie diese Tage von der Stadtbücherei Lüdenscheid, die sich durch stark veränderte Rahmenbedingungen neu aufstellen will und muss. Begriffe in Informations- und Konzeptunterlagen sowie Beratungsexpertisen durchwanderten eine strenge Selektion durch rund 20 Mitarbeitende einer Bibliothek, die verblüffenderweise auf dem ersten (und auch zweiten) Blick so wirkt, als wäre sie eine Musterbibliothek, erdacht für eine Neuauflage des UNESCO-Manifests „Öffentliche Bibliotheken“.

Doch eben, weil sie sich an den von außen und innen herangetragenen Ansprüchen messen lassen will, unter der Prämisse, immens Personal einzusparen (von 20 auf 14 bis 2019) und ganz nebenbei eine sprichwörtliche eierlegende Wollmilchsau in Sachen Kultur, Bildung und Freizeitgestaltung zu gebären, nehmen sie ihr Schicksal beherzt in die Hand und den Kampf mit den Wörtern, die später gelebt werden wollen, auf.

Prozessbegleiterin, Moderation: Ilona MuniqueGefördert durch Landesmittel und begleitet durch eine externe Moderation, die diesen Weg immer wieder gerne ein Stück weit mit geht, helfen der gesunde Menschenverstand, ein gutes Gefühl für Sprache, langjährige Erfahrung und Fachwissen, mutig geäußerte Zweifel und Fragen, spontan oder auch wohl überlegte Antworten, eine große Portion Geduld und Steh- bzw. Sitzvermögen, ganz nach dem Motto von Katharina von Siena:

„Nicht das Beginnen wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten.“

* Danke, Frau Biedebach, für die nachgereichten Links!
[PDF] Die Zielgruppe Mid-Ager …
Feierabend.de, Generation-50plus

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: