Dessau – ein Erfolgsbericht stellt sich vor

Frau Lori schrieb: „Aus meiner Sicht ist unser Jahresbericht zu lang. Die Frage ist, was kann ich wem darstellen? Für mich wäre es wichtig, eine konkretere Zielstellung als „wir zeigen mal wie viel wir machen“ herauszuarbeiten. Die Frage von Aufwand und Nutzen steht natürlich auch. Was sind die Themenfelder, die in einem Jahresbericht sinnvoller Weise gezeigt werden können?“

Jahresbericht Anhaltische Landesbücherei Dessau 2014 – SeitenbeispielMit diesen und weiteren Fragen antwortete die Anhaltische Landesbücherei Dessau auf meine vorbereitende Abfrage zum Seminar „Präsentation für Bibliotheken“ mit Schwerpunkt „Jahresbericht“, durchgeführt vor einem Jahr in Magdeburg, veranstaltet von der Landesfachstelle für öffentliche Bibliotheken Sachsen-Anhalt, Halle (Saale).

Das Ergebnis aus dem Seminar kann sich sehen lassen!

„Voller Tatendrang“ – so Sabine Lori auf ihrer Begleitkarte zu ihrem kürzlich mir zugesandten neuen Jahresbericht – hatte sie mit drei Kolleginnen die Ideen umgesetzt. Und das Ergebnis ist fantastisch!

  • Abgespeckt von vormals 37 prall gefüllten A4-Seiten
  • auf 32 Seiten im quadratischen Kleinformat (20 cm)
  • locker mit inhaltlichen Häppchen gefüllt,
  • je Seite eine Themen-Überschrift, entnommen dem UNESCO-Manifest Öffentliche Bibliothek
  • angenehm großen und daher bequem zu lesenden Fontgröße mit optimalem Durchschuss,
  • vielen ansprechenden Farbfotos
  • und nur einer Tabellenseite,
  • kostenschonend digitalkopiert und mit einer Vorsatz-Glanzfolie geheftet und gebunden,
  • und das Schönste: der Schritt von der reinen Selbstdarstellung hin zum Kunden springt aus jeder Zeile! Vorneweg auf dem Titelblatt kommt denn auch gleich ein Kunde zu Wort:

Weiter so! Diese freundliche Beratung tut richtig gut!

Jahresbericht Anhaltische Landesbücherei Dessau 2014 – SeitenbeispielJahresbericht Anhaltische Landesbücherei Dessau 2014 – SeitenbeispielIch bin sehr glücklich über das tolle Ergebnis. Weiß ich doch wieder einmal, dass sich alle Mühen – die meinigen wie die der Teilnehmenden – nachhaltig gelohnt hatten. Oder wie auf der beiliegenden Karte von Frau Lori so treffsicher zu lesen war:

Erfolg sollte stets die Folge, nie das Ziel des Handelns sein. (Gustave Flaubert)

Dem ist wenig hinzuzufügen. Außer, dass Sie Ihrem Erfolg ein Stück weit näher kommen, wenn wir uns miteinander verbünden. Ich komme gerne auch zu Ihnen – schöpfen Sie Ideen aus unserem Fortbildungsprogramm.

(Korr. 24.07.15)

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: