Check 6: Ausschreibung einer Fortbildung

Bahnbrücke in NürnbergMit Hilfe der letzten Checklisten (s. u.) sind alle Parameter einer Fortbildung geklärt. Sobald der Auftrag von beiden Seiten bestätigt wurde, lässt sich die Fortbildungsankündigung ausschreiben. Im Folgenden die Checkliste Nr. 6: „Ausschreibung“, die natürlich nicht in allen Punkten umgesetzt zu werden braucht.

Es gilt, die Waage zu halten zwischen berechtigte Ansprüche an Informationsgehalt und Vertragssicherheit einerseits und einer raschen Lesbarkeit sowie einem gewissen Werbeeffekt. Okay, lassen Sie es uns versuchen!

  • Thema (Headline)
  • Untertitel

Tipp: Mit einer aussagekräftige Überschrift hat, beispielsweise so: „Der erfolgreiche Jahresbericht“, erübrigen sich weitere Zusätze. Es sei denn, es sollen Schwerpunkte gesetzt werden, zum Beispiel: „Überzeugende Powerpoint-Präsentationen von Jahresberichten für Non-Profit-Organisationen“. Als Hauptunterschrift sicher zu lang, doch als Beititel okay. Da weiß man doch gleich, woran man ist.

  • Teaser, Zusammenfassung, Abstract

Tipp: Wer sich unsicher ist, ob seine Zusammenfassung die richtige Länge hat, kann folgende Faustregel anwenden: nicht kürzer als eine Twitternachricht, also 140 Zeichen, und nicht länger als 800 Zeichen. Bis zu 1000 Zeichen werden meiner Erfahrung nach akzeptiert, falls Sie …

a) … Fachtermini erklären – beispielsweise wie hier bei
„Stärken kennen, Stärken nutzen … mit dem ProfilPASS-System“

b) … Eingrenzungen vornehmen – wie hier bei „Soft Skills – soziale Kompetenz im Team“

c) … Abgrenzungen zu anderen Gebieten oder Themen herausstellen, wie hier bei „Finanzierung 2.0 durch Crowdfunding“

  • Lernziel
  • Zielgruppe(nausschluss)
  • Teilnahmevoraussetzungen
  • Referent/in (Name, Institution, Ort)
  • Seminarleitung
  • (Mit-)Veranstalter
  • Basisdaten
    o Ort und Raum
    o Zeit(en), ggf. mit Pausenzeiten
    o Teilnahmegebühr (Frühbucherrabatt, Preisstaffelung, Prämiengutschein)
    o Sonstige Kostenfaktoren
    o Maximale Teilnehmerzahl mit Angabe, ob Nachrückliste
    o Anmeldeschluss und -modalitäten (s. a. AGB)
  • Organisatorisches
    o Aussagen zur Anmelde-/Teilnahme-Bestätigung (z. B. „Sie erhalten (k)eine Anmeldebestätigung“)
    o Hotel (Auswahl bzw. Buchungsempfehlung)
    o Anfahrt und Parkmöglichkeiten
    o Öffentliche Verkehrsanbindung
    o Informationen Rahmenprogramm (Mittagspause? Besichtigungen?)
    o Kulinarisches Angebot (Selbstversorgung? Wo? Bufett? Bringservice? Lebensmitteleinschränkungen?)
    o Portal-/Plattformzugang und -nutzung (s. a. AGB)
  • o Anmelde-Formular mit AGB, Kursbedingungen
    o Anmelde-Adresse / Bearbeiter/in und / oder Link zur Online-Registrierung
    o Informationen zur Anmeldeverbindlichkeit
    o Zahlungsmodalitäten (Überweisungsfristen, Stückelung, Kontendaten, Rechnungserhalt)
    o Absagefristen und -modalitäten Veranstalter (Kosten, Ersatzansprüche bei Ausfall, Abtretbarkeit Referent/in, Mögliche Änderung der Inhalte)
    o Widerrufsbelehrung / Kündigungsfristen und -modalitäten Teilnehmender (Kosten, Ersatzansprüche bei Ausfall, Abtretbarkeit der Buchung)
    o Rechte an Inhalten (Vervielfältigung, Weitergabe an Dritte, Veröffentlichungen …)
    o Portal-/Plattformzugangs- und -nutzungsrechte, Datensicherung
    o Haftung und Haftungsausschluss
    o Änderung der AGB
    o Gerichtsstand

Möglich, dass der eine oder andere Punkt noch fehlt, doch lasse ich persönlich gerne „die Kirche beim Dorf“. Beispielsweise halten wir die Anmeldeformulare der für Bamberg angebotenen WEGA-PraxisSeminare so kurz wie möglich.

Andere wiederum machen Erfahrungen, die sie eines Besseren belehren und würden den gleichen Fehler nicht noch einmal machen. Also, nutzen Sie gerne das Kommentarfeld für Ergänzungen. Oder verlängern / verkürzen Sie Ihre persönliche Checkliste, für die Sie jetzt eine brauchbare Vorlage haben.

Und das sogar kostenlos und ohne AGB! ;-)

Alle Checklisten Bildungsmanagement auf einem Blick:

Checklisten Bildungsmanagement. Check 1: Zeit und Ort

Check 2: Raum und Worstcase-Arbeit

Check 3: Auftragsvorgabe Fortbildung

Check 4: Beauftragung

Check 5: Weitere Absprachen

Check 6a: Angebotserstellung

Check 6: Ausschreibung einer Fortbildung (diese Seite hier)

Check 7: Öffentlichkeitsarbeit für das Seminar

Check 8: Referentenbetreuung

Check 9: Veranstaltungsbeginn

Check 10: Der Tag X – es geht los!

Check 11: Ende der Fortbildungsveranstaltung

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Deutschland Lizenz.

Advertisements

13 Antworten

  1. […] Check 6: Ausschreibung einer Fortbildung […]

    Gefällt mir

  2. […] Check 6: Ausschreibung einer Fortbildung […]

    Gefällt mir

  3. […] Check 6: Ausschreibung einer Fortbildung […]

    Gefällt mir

  4. […] Check 6: Ausschreibung einer Fortbildung […]

    Gefällt mir

  5. […] Check 6: Ausschreibung einer Fortbildung […]

    Gefällt mir

  6. […] Check 6: Ausschreibung einer Fortbildung […]

    Gefällt mir

  7. […] Check 6: Ausschreibung einer Fortbildung […]

    Gefällt mir

  8. […] Check 6: Ausschreibung einer Fortbildung […]

    Gefällt mir

  9. […] Check 6: Ausschreibung einer Fortbildung […]

    Gefällt mir

  10. […] Check 6: Ausschreibung einer Fortbildung […]

    Gefällt mir

  11. […] Check 6: Ausschreibung einer Fortbildung […]

    Gefällt mir

  12. […] Check 6: Ausschreibung einer Fortbildung […]

    Gefällt mir

  13. […] Check 6: Ausschreibung einer Fortbildung […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: