Lieber Tag. Einfach nur arbeiten.

geschnitzter Frauenkopf, Justizgebäude BambergManchmal möchte ich einfach nur arbeiten, nichts sonst.

  • Keinen Wechsel des Betriebssystems (seit Wochen anstehend von Yosemite auf El Capitan) vornehmen müssen,
  • kein Säubern der Tastatur oder gar eine Neuanschaffung tätigen müssen, weil sich die linke Ringfingertaste vor lauter Apfel-S-Gedrücke aus der Halterung zu lösen beginnt,
  • keine Newsletter durchsehen, löschen und über seinen Verbleib entscheiden müssen,
  • keine Batterien oder Druckerpatronen wechseln müssen, und ganz abgesehen davon …
  • auch nichts ausdrucken zu müssen, um es dann, ganz altmodisch, …
  • mit Briefmarke beklebt zum Briefkasten bringen zu müssen, weil eine Behörde das Angebot genau so von mir erwartet,
  • keinen kaltgewordenen Tee durch frisch zu Brühenden ersetzen müssen,
  • keinen Blogbeitrag darüber (vermeintlich) schreiben zu müssen, den ohnehin niemanden interessieren wird, dazu …
  • ein passendes, lizenzfreies, da selbst geschossenes Foto finden zu müssen, damit den Beitrag vielleicht ja doch noch jemand liest und ggf. zum Lachen oder Nachdenken bringt,
  • nicht nachdenken darüber zu müssen, ob sich das Tagebuchschreiben nicht doch nur für mich selbst lohnt, weil mir danach ganz einfach wohler ist,
  • oder auch nicht, weil …

… eigentlich möchte ich einfach nur arbeiten. Sonst nichts. IST DAS ZU VIEL VERLANGT, LIEBER TAG?!

Advertisements

4 Antworten

  1. Nein!

    Gefällt mir

  2. Liebe Ilona, also ICH habe deinen Beitrag gerade gelesen :-) Und ich erkenne meine eigenen Wünsche in vielem wieder. Was soll ich sagen? So ist das Leben!? An solchen Tagen sitze ich am Schreibtisch, schließe für zwei Minuten die Augen, konzentriere mich auf meinen Atem, beobachte „das was ist“ ohne es zu bewerten … und dann arbeite ich ab, was anliegt … egal ob es zu wechselnde Batterien oder Pläne für die nächsten Praktikanten sind. Und wenn ich es schaffe, mich darauf einzulassen, habe ich am Ende des Tages trotz aller vermeintlichen Widrigkeiten das Gefühl, eine produktive Zeit gehabt zu haben.

    Und genau DAS wünsche ich dir für heute!

    Mainzer Grüße,
    Carola

    Gefällt mir

  3. Wie lieb, mich aufzumuntern, Caro! Würde ich genau so anderen sagen – und mir, falls ich mir mal wieder über den Weg laufen sollte … ;-) Na ja, der Herbst fordert seinen jährlichen Tribut, wie immer. Aber so soll es sein, so habe ich es mir ausgesucht *grins.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: