„Einen sicheren Freund erkennt man in unsicherer Sache“

Beispiel "Buchpatenschaften" des Fördervereins der Stadtbibliothek im Salzstadel Rosenheim

Beispiel „Buchpatenschaften“ des Fördervereins der Stadtbibliothek im Salzstadel Rosenheim

… so Cicero, den ich am Ende meines Fachbeitrags über Fördervereine und Freundeskreise* zitierte.

Teil 1 des Artikels enthält Basiswissen über Formen des Zusammenschlusses wie Arbeits- und Interessenskreise und Initiativen, eingetragene und nicht eingetragene Vereine oder gemeinnützige Vereine. Der zweite Teil ist dem Vorgang des Eintrags in ein Vereinsregister gewidmet, der in 7 Schritten erfolgt. Um den Artikel handlicher und verständlicher zu gestalten, sind wichtige Informationen und weiterführende Publikationen und Links in einer umfangreichen Fußnotenspalte ausgelagert.

Nach einiger Zeit wird der Artikel als PDF veröffentlicht und im Archiv Bibliotheksforum Bayern Archiv dauerhaft „verstaut“.

Ergänzend sei der Artikel „Erfolgsmodell am Scheideweg“ von Sabine Guhl empfohlen, der im gleichen Heft erschien.

*Ilona Munique: Freundeskreise für Bibliotheken – mit vereinten Kräften mehr erreichen. In: Bibliotheksforum Bayern (2015). H. 4. S. 266-271.

Natürlich biete ich gerne auch eine Fortbildung in Ihrem Hause zum Thema Freundeskreis, Förderverein & Co. an.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: