Zutrauen auch in große Gruppen will gelernt sein

Vielleicht geht es ja nicht überall und bei jedem, doch in Pankow hat’s geklappt. 61 Bibliothekar(inn)e(n) erhielten die Aufgabe, eine Reihe von Aussagen zu bewerten. Das feindifferenzierende Punktesystem, das ich verwende, ist durchaus anspruchsvoll im Handling: 1x 3 Punkte, 2x 2 Punkte und 2x 1 Punkt darf pro Kärtchen vergeben werden, Häufelungen sind nicht zugelassen.

Pankower Bibliothekskolleg(inn)enWie lässt sich das bewerkstelligen, wenn alle ihre Punkte selbst aufkleben sollen? Hintereinander geht natürlich schon aus Zeitgründen nicht. So sollte Stuhlreihe für Stuhlreihe gleichzeitig nach vorne kommen, was etwa 6-8 Personen entsprach. Wer fertig war, durfte in den hinteren Raum, um sich am Bufett zu bedienen. Was – nebenbei gesagt, die Pankower Kolleg(inn)en selbst bestückt hatten.

Punktbewertung in der GruppeZunächst bat ich sie noch selbst heraus. Doch dann ließ ich es laufen. Und war erstaunt, wie reibungslos das verlief. Binnen gestoppter 14 Minuten (ich bat um eine Zeitnahme) waren alle fertig damit. In weiteren 10 Minuten unter Zuhilfenahme angebotener Dienste zählten wir die zahlreichen kleinen grünen Punkte aus. Das Sams hätte seine Freude daran gehabt.

Punkteabgabe einer GruppeIch lerne immer mehr, Zutrauen zu entwickeln, auch unter Umständen, die nach „Kontrolle“ und „Anleitung“ geradezu brüllen. Danke, Pankow, für diese Lektion. Und wäre es schief gegangen, hätte ich das Steuer ja jederzeit wieder in die Hand nehmen können. Das Zutrauen in die eigenen Leistungsfähigkeit muss ich allerdings nicht mehr lernen. DIESE Lektion sitzt. Manchmal auch zu gut. Auch von daher war diese Lehre eine positive.

Allerdings – eine gute Vorbereitung ist nie verkehrt. So empfahl ich, sich die Kärtchen, die bepunktet werden möchten, auf einen Zettel zu notieren und mit nach draußen zu bringen. Denn so dicht vor der Tafel und inmitten der anderen verliert man leicht schon mal den Überblick. Wir jedenfalls behielten ihn an diesem spannenden Fortbildungstag, der für uns alle sicherlich viele frische Impulse brachte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: