Das 1-2-3-Spiel nach dem Suppenkoma

1-2-3-Spiel in Pankow
Bibliothekar(inn)en sind nicht immer so begeistert von Spieleeinlagen, die der Auflockerung und dem Wieder-Ankommen oder der Konzentration dienen. Dennoch – haben sie sich erst mal darauf eingelassen, ist die Gaudi meist hoch. Für sehr große Gruppen gibt es allerdings häufig das Problem, dass der Platz nicht reicht, um  Aktionen wie Bälle zuwerfen o. ä. zu unternehmen.
Das völlig ohne Hilfsmittel auskommende (ich nenne es  „1-2-3-Spiel“ hatte ich erst kürzlich von Danilo Vetter (Bibliotheken Berlin-Pankow) wieder in Erinnerung gebracht bekommen und endlich auch  ausprobiert. So nach der Mittagspause holt es die Konzentration zurück, schafft Heiterkeit und sorgt – je nach Einsatzfreude – sogar für ein wenig Fitness. Mit 63 Personen in Pankow und 20 in Arnsberg war die Teilnehmeranzahl auch groß genug für den Spaß.
Und so geht’s:
  1. In zwei Linien sich paarweise gegenüberstellen.
  2. Runde 1: Eine Reihe ruft die Ziffer „1“, daraufhin die gegenüberliegende „2“ und (wiederum) die erste Reihe „3“.
  3. Woraufhin die zweite Reihe mit „1“ beginnt und als Antwort die „2“ erhält, usw. Also immer schön abwechselnd. Hat man das so langsam drin, geht’s in den nächsten Level.
  4. In der 2. Runde wird die Ziffer „1“ durch eine Figur ersetzt, z. B. ein Handheben, eine Kniebeuge, ein Kopfneigen … Jede Person darf für sich entscheiden, es muss also nicht die ganze Linie dasselbe nachahmen. Die Ziffern 2 und 3 werden weiterhin normal ausgerufen, immer abwechselnd. Hat man auch dieses gemeistert, wird’s wieder einen Ticken schwieriger:
  5. In der 3. Runde wird auch die Zwei mit einer Figur ersetzt, in der 4. Runde außerdem die Drei, sodass am Ende nur noch „gezappelt“ wird, nicht jedoch gesprochen.
Probiert’s aus, ist wirklich lustig!

Und wenn wir bereits von Arnsberg hier sprechen – ich wurde bereits mehrfach danach gefragt, ob denn nun die Arnsberger Stadtbibliothek mit ihren Standorten Arnsberg, Hüsten und Neheim fertig mit ihrem neuen Bibliothekskonzept samt Leitbild fertig sind. Ja, alles gut! Wir haben’s geschafft und dürfen stolz auf uns sein. Nach der offiziellen Veröffentlichung melde ich mich dazu noch einmal.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: