Frühlingsboten läuten Web-Relaunch im WEGA-Team ein

Märzenbecher, Fränkische SchweizMärzenbecher, wohin das Auge reicht! Die Frühlingsboten aus der Fränkischen Schweiz läuten mit ihren hübschen, weißen Glöcklein unter lichtem Laubhang eine Pause ein. Denn wegen des im April bevorstehenden Relaunches der Webseiten des WEGA-Teams sollen vorerst keine neuen Blogbeiträge auf dem alten Weblog hier hinzukommen. Sie müssen nämlich alle auf die neuen Seiten übertragen werden, und das ist zeitintensiv und verzögert den Prozess.

MärzenbecherDoch wird es weiterhin Beiträge im Nachbarweblog bibfobi von mir geben, das sich ebenfalls der Fort- und Weiterbildung im IuD-Bereich – gemeinsam mit Dr. Jürgen Plieninger – widmet. Allerdings mit so gut wie keinem Nähkästchengeplauder aus dem WEGA-Team direkt, also eher neutral gehalten.

Ich hoffe jedoch, es kommt uns niemand unserer geschätzten Leser/innen abhanden. Wir geben Bescheid, sobald es wieder rund und vor allem frühlingsfrisch anläuft.

WEGA-Team Relaunch, grafische Vorschau, AusschnittÜbrigens bleibt es optisch beim Thema Natur. Denn das ist unsere große Leidenschaft – durch das Waldesdickicht zu führen, miteinander harte Nüsse zu knacken, um am Ende des Weges gestärkt auf eine Lichtung zu gelangen! Es heißt nicht umsonst im WEGA-Team:

Wege. Entdecken. Gemeinsam. Aktiv.

Advertisements

Die ersten drei Tage sind entscheidend! …

… so die Faustregel. Wer einen Plan gefasst und etwas Neues beginnen möchte, sollte dies binnen 72 Stunden auf den Weg gebracht hat. Denn nach dieser Zeitspanne fällt der Drang dazu, etwas zu verändern oder (fremde, ungelernte oder auch ungeliebte) Dinge anzupacken, rapide ab. Die Vorsätze landen im Keller der „untoten“ Gedanken und Gefühle. Sie raunen einem zu: „Ich wollte doch mal … ich sollte jetzt eigentlich … ich müsste bald endlich …“. Je länger sie da liegen, desto unlustiger klingt die Stimme. Krächzend verröchelt sie und stirbt den unwürdigen Tod an sich guter Vorsätze.

Diesem Umstand sehr bewusst (weil schließlich in Organisationsseminaren immer wieder lehrend) hatten wir unseren an erster Stelle stehenden Vorsatz „Endlich den neuen WEGA-Team-Webauftritt realisieren“ (s. a. Ranking „Die erste Woche nach den guten Vorsätzen) mit einem festen Termin und mit anderen Menschen verbunden. Sicher ist sicher.

Mena+Fred, Kreatives Mediendesign aus NürnbergGestern also der Auftakt bei Mena+Fred, Kreatives Mediendesign aus Nürnberg. Dahinter stehen für die Beratung & Planung Madeleine Munique und für die Konzeption & Visualisierung Frederic Bartl. (Übrigens gibt es dort für Januar-Neukunden 17% Rabatt.)

In angenehmer Atmosphäre brainstormten wir zwei Stunden lang, wie unser tagesaktuelle Weblog (also dieser hier) sowie die Webseiten des WEGA-Teams zusammengeführt und einem Relaunch unterzogen werden könnten. Eine längst anstehende Arbeit, zu der wir selbst jedoch aufgrund der hohen Auslastung mit Fortbildungsseminaren einfach nicht mehr kommen. Wie immer gilt dann: Outsourcen. Es lag hier nahe, dass das Team meiner Nichte diese Arbeit übernehmen wird, kennt sie meinen/unseren Werdegang doch mit am ehesten und ahnt, wie wir ticken.

Lassen Sie uns also miteinander gespannt sein.